11.09.2019

Entdeckertour von Branitz nach Cottbus auf Fontanes Spuren

Fontane als Apotheker ©Brandenburgisches Apothekenmuseum 2019
Carl Blechen: Parkterrasse der Villa d’Este, um 1832 ©Akademie der Künste, Berlin, Kunstsammlung

Zu einer geführten Tagestour auf Fontanes Spuren von Branitz nach Cottbus laden am Sonntag, 22. September 2019, die Branitzer SFPM, das Pückler Cafè „Goldene Ananas", das Brandenburgische Apothekenmuseum Cottbus und das Café „Lucies" am Cottbuser Altmarkt ein.

Beginnend um 11 Uhr mit der Sonderausstellung „Am größten und genialsten ist er wohl in seinen Skizzen" – Theodor Fontane und Carl Blechen im Besucherzentrum Park und Schloss Branitz wird Verbindendes und Besonderes der Persönlichkeiten Theodor Fontane, Carl Blechen und Hermann Fürst von Pückler-Muskau betrachtet.

Bei einer Mittagszeit im Pückler Cafè „Goldene Ananas" ist danach Gelegenheit für individuelle Gespräche und Fragen zum Branitzer Park und anstehenden Aufgaben für die SFPM.

Anschließend geht es weiter zum Brandenburgischen Apotheken-museum Cottbus am Altmarkt, wo Fontanes Wirken und Erfolg als Apotheker bei einem Rundgang durch die Ausstellung „Der Apotheker im Wandel der Zeit" erforscht werden kann.

Zum Schluss rundet ein gemeinsames Kaffeetrinken im nach Pücklers Lebensgefährtin „Lucie" benannten Altmarkt-Cafè die Entdeckertour ab.

Die Teilnahme kostet 10,00 Euro pro Person zzgl. Verköstigung. Eine Anmeldung bis 19.09.19 unter Tel. 0355-7515191 oder per Mail service@pueckler-museum.de ist notwendig. Die Teilnahme ist auf max. 12 Personen begrenzt.

Beide Ausstellungen sind Projekte im Rahmen des Themenjahres »fontane.200 / Spuren – Kulturland Brandenburg 2019«.

/Übersicht/